Trio Rapido hat etwas Neues vorzutragen

Diesen Freitag, den 11.03.2022, um 19.30 Uhr gehen die naumann.classiX in die zweite Runde. Unsere Kammermusikreihe kann krankheitsbedingt allerdings nicht wie angekündigt vom Variscia-Quartett gestaltet werden. Kurzfristigen und hochkarätigen Ersatz wurde mit dem Trio Rapido gefunden.

Wie es bereit im Untertitel der Veranstaltung heißt, haben die Musiker „Etwas Neues vorzutragen“ und schlagen damit auch programmatisch eine andere Richtung ein. Andrea Chudak (Sopran und Moderation) und Juri Tarasenok (Akkordeon) aus Berlin sowie Ekaterin Gorynina (Viola Da Gamba und Violoncello) aus Dresden haben sich dem Virtuosen von Barock bis Moderne verschrieben und bringen unter anderem Werke von Telemann, Paganini, Prasolova und Doehlemann auf unsere Kleinkunstbühne.

Tickets für die Veranstaltung gibt es noch in der Tourist-Information Greiz oder an der Abendkasse. Die Türen öffnen 18.30 Uhr.